Gametests Testbereich

Test: ModNation Racers (Playstation 3)

Für Playstation 3 Spieler ist Little Big Planet seit jeher ein Must Have Titel – nicht zuletzt wegen dem abwechslungsreichen Spielprinzip. In dem Game galt es Objekte zu sammeln um damit eigene Levels zu erschaffen. Mit ähnlichen Inhalten versucht nun, annähernd 2 Jahre nach dem Release von Little Big Planet, ModNation Racers zu bestechen. Ob es ihm gelingt, haben wir für euch herausgefunden.

Leichter Einstieg dank zahlreicher Tutorials

Wer denkt mit Modnation Racers wurde ein weiteres Rennspiel à la Need for Speed auf den Markt geworfen, täuscht sich gewaltig, denn wie bereits oben angesprochen versucht Sonys neues Rennspiel den Spieler nicht nur mit flotten Races zu beeindrucken, sondern hat noch ganz andere Trümpfe im Ärmel, auf die wir allerdings weiter unten im Review eingehen möchten.
Habt ihr das Game gestartet und einige Ladezeiten überstanden, die nebenbei bemerkt sehr häufig und lange auftreten, so startet das Spiel sogleich mit einer heiteren Einleitung, in welcher der Beginn der neuen Saison der „ModNation Racers Championship“ angepriesen wird. Nach einigen weiteren Clips startet ihr, als neue Rennsport-Hoffnung mit dem Namen Tag, sogleich in ein Rennen, das euch die Grundlagen von ModNation Racers etwas näherbringt. So erfahrt ihr beispielsweise wie ihr euer Kart steuert oder welche Vorteile das Driften mit sich bringt. Diese „Tipps“ werden euch von eurem Team-Chef über Funk zu Gemüte geführt.
Nach dem erfolgreichen Abschließen des ersten Rennens bekommt ihr zum ersten Mal den sogenannten „Modspot“ zu Gesicht, den zukünftigen Startpunkt von ModNation Racers. Hier sind die zahlreichen Modi und Extras des Games, z.B. die Kreativstation oder der Kariere Modus anzutreffen, aber auch Online Rennen lassen sich von dort aus starten. Dies geschieht, indem ihr mit eurem Kart das entsprechende Portal anfährt. Zudem teilt ihr euch diese „Lounge“ mit anderen Spielern wodurch Kommunikation via Text oder Voice Chat ermöglicht wird.

Das Rennen – flott und fordernd

Im Großen und Ganzen kann man das Rennprinzip von ModNation Racers mit dem von Mario Kart vergleichen – aber eben nur im Großen und Ganzen. Ähnlich wie in Mario Kart gibt es Items mit welchen ihr das Leben eurer Gegner massiv erschweren könnt auch Drifteinlagen sind an der Tagesordnung. Habt ihr für einen Moment den Windschatten eines Gegners erhascht oder driftet ihr schon ein Weile, so bekommt ihr Punkte, welche ihr sogleich für einen Temposchub aufbrauchen könnt. Dabei birgt der Temposchub zweierlei Vorteile: Zum Einen könnt ihr selbstverständlich mit Höchstgeschwindigkeit eure Rivalen des Platzes verweisen und zum Zweiten könnt ihr bei Itemgefahr eine Art Schutzschild um euch aufbauen, das euch vor feindlichen Angriffen schützt. Leider funktioniert das Schutzschild nur in den seltensten Fällen, was den Aufprall von Items oft in Frustmomenten enden lässt. Eine nette Beigabe für die Rennen ist das Sammeln von Marken mit welchen ihr euch in der Kreativstation beispielsweise neue Teile für eure Karts erkaufen könnt. Ansonsten erwarten euch flotte und zugleich fordernde Rennen ganz im Arcade Stil, welche allerdings für eingefleischte Rennspiel Veteranen etwas eintönig wirken könnten, da die verschiedenen Karts keine Leistungsunterschiede vorzuweisen haben.
Auch im lokalen Multiplayer via Splitscreen sowie im Online Multiplayer ändert sich nichts Wesentliches am bekannten Prinzip.

Play, Create, Share…

Doch ModNation Racers versucht nicht nur mit klassischen Rennen zu überzeugen, sondern präsentiert dem Spieler auch eine andere Seite die man mit dem Spielprinzip von Little Big Planet vergleichen könnte. So könnt ihr in ModNation Racers beispielsweise euren Mod, also eure Spielfigur, komplett selbst gestalten, indem ihr ihm diverse Kleidungsstücke anzieht, die ihr zuvor im Karrieremodus freigeschaltet habt aber auch zahlreiche Sticker wie z.B. ein Smiley oder eine Blume können auf eurem Mod platziert werden, dabei ist eurer Fantasie dank zahlreicher Einstellungsmöglichkeiten fast keine Grenze gesetzt. Das gleiche finden wir auch bei den Karts wieder, die man mit zahlreichen Karosserien oder Motoren selbst erschaffen kann. Allerdings scheint es hier, wie oben schon erwähnt keinerlei Leistungsunterschieden zwischen den einzelnen Teilen zu geben.
Ebenso beinhaltet ModNation Racers einen Kreativ Modus, in welchem ihr zum Schöpfer von eigenen Rennstrecken werdet. Durch das einfache „Abfahren“ eurer Strecken mittels einer Dampfwalze ist es kinderleicht die eigene Piste zu erschaffen, auch Dekorationen lassen sich ohne Probleme integrieren und habt ihr keine Lust die Strecke fertig zu dekorieren, so kann dies der Computer für euch erledigen. Habt ihr dann eine solche Strecke erfolgreich kreiert, so könnt ihr diese im Anschluss veröffentlichen.
Alles in allem ist der kreative Teil von ModNation Racers eine gelungene Beilage und macht es einfach dem Game seinen ganz persönlichen Stempel aufzudrücken.
Ebenso wird es euch ermöglicht neue Kostüme oder Karts online herunterzuladen.

Augen- und Ohrenschmaus

Doch nun zu zwei nicht minder wichtigen Aspekten eines guten Spiels – der Grafik und des Sounds.
Mit astreinen 720p und äußerst flüssiger Grafik könnt ihr die Rennen genießen. Dabei dürfte die etwas kindlich gehaltene Optik zwar nicht jedermanns Sache sein, dennoch muss man anmerken, dass wirklich jedes Spielelement wie aus einem Guss wirkt und das Game dadurch viel an Charme gewinnt.
Schließlich möchten wir noch kurz auf den Sound eingehen, welcher sich in ModNation Racers wirklich nicht verstecken braucht. Mit passender Musikhinterlegung und tollen Soundeffekten kann das Spiel punkten.

FAZIT

ModNation Racers ist ein Funracer der ganz besonderen Art, denn anders wie reinrassige Rennspiele versucht ModNation Racers nicht alleine durch Kartrennen zu überzeugen, sondern packt hierzu noch ein kreatives Paket, welches es in sich hat. So könnt ihr euch zuerst bei spannenden Rennen austoben und dann ganz gemütlich eure Spielfigur designen oder eine eigene Rennstrecke erschaffen. Leider wird man innerhalb des Spiels immer wieder mit langen Ladezeiten ausgebremst, was das gelungene Gesamtbild trübt. Sound und Grafik sind auf einem hohen Niveau gehalten.

Gameplay: 91%
Multiplayer: 90%
Grafik: 90%
Sound: 88%
GESAMT: 90%

+ Rennen ganz im Arcade Stil
+ Viele Möglichkeiten Kart oder Spieler zu gestalten
+ Grafik aus einem Guss
+ Kinderleicht zu bedienender Strecken-Editor

– Lange und häufige Ladezeiten
– Keine Leistungsunterschiede zwischen Karts

Jetzt kaufen!
ModNation Racers kaufen