Games Playstation Xbox

True Crime: Hong Kong eingestellt

Die Freude bei Fans der Serie True Crime war groß, als Activision im Dezember 2009 True Crime: Hong Kong ankündigte. Seit diesem Zeitpunkt an gab es aber nur wenige neue Informationen zu dem Titel. Heute gab Activision bekannt, dass die Entwicklung des Spiels eingestellt wurde.

Das Spiel wurde bereits letztes Jahr von Herbst 2010 auf 2011 verschoben, da die Qualität des Titels noch nicht stimmte. Activison entschied sich nun dazu das Spiel nicht mehr zu veröffentlichen, da es im „Open-World-Genre“ nicht zur Spitze gehören würde oder annähernd wettbewerbsfähig wäre.

via

2 Kommentare

  1. war ja klar das es nicht mehr erscheinen wird
    bis auf die e3 gameplay videos und ein paa screenshots hat man ja nichts von dem game gesehen naja nach meiner meinung ist das wieder geldverschwemdung hab ich auch riesig auf das game gefreut und es seid 2009 beobachtet

  2. Activision, ihr wart bis heute mein Lieblingspublisher. Jetzt hasse ich euch mehr als […]. Das Spiel hätte DER Titel 2011 werden können (für mich zumindestens). Sich einfach auf den umsatzstärksten Serien auszuruhen ist für mich ein Zeichen für Faulheit, sich etwas neues auszudenken.Würdet ihr es doch noch weiterentwickeln: Macht TV-Werbung und sagt in dieser ausdrücklich das es sich um ein Open-World-Spiel handelt. Dann hättet ihr 5 Mio Verkäufe sicher !

Kommentare sind geschlossen.