Internet

E-Kiosk-Betreiber zensiert Titelfoto des Focus

Vor allem seit dem Erscheinen des iPads gibt es immer mehr Druckmagazine in digitaler Form. Durch die immer größere Verbreitung steigert sich auch die Beliebtheit des Service und Online-Kioske öffnen ihr Pforten. Dass dabei nicht immer alles problemlos verläuft, zeigt ein aktuelles Beispiel des „Focus“.

In seiner neuesten Ausgabe thematisiert der „Focus“ auf seiner Titelseite die Haut und bildet dabei eine Frau mit nackter Brust ab. Der Online-Kiosk Zinio, der sich selbst als größter Web-Kiosk der Welt bezeichnet, hat nun das Titelbild mit einem Balken und der Aufschrift „Zensiert!“ geändert und somit die auffälligen Stellen abgedeckt. Als Begründung für diese Maßnahme gibt Zinio an, nicht die Bestimmungen Apples verletzen zu wollen und möglicherweise aus dem App-Store gestrichen zu werden.

Zinio hat zudem dem Nachrichtenmagazin geraten, das Titelbild generell anzupassen und keine nackte Haut zu zeigen. „Wir lassen uns die Wahl unserer Titelmotive nicht von Vertriebspartnern vorschreiben. Auch eine von Prüderie getriebene Zensur widerspricht unseren Vorstellungen von Pressefreiheit“, so ein „Focus“-Sprecher.

Bildquelle: Focus.de

[via Focus.de]