Internet

Facebook testet bezahlte Statusmeldungen

Ein neuseeländischer Nutzer wollte per Facebook eine Nachricht an seine Freunde schreiben, als er eine neue Funktion entdeckt hat. Bei dieser Funktion handelte es sich um eine Bezahlung, die man bei seinen Statusnachrichten an Facebook entrichten konnte. Hat man für seinen Post eine gewisse Summe gezahlt, bekommt die Meldung einen prominenteren Standplatz im Stream seiner Freunde und erhält somit mehr Aufmerksamkeit.

Zu Beginn dachte der User an einen Betrugsversuch, doch Facebook hat zu diesem Thema bereits Stellung bezogen. Laut Mia Garlick, Presse-Sprecherin von Facebook, teste man immer und überall neue Funktionen für die User. Diese Methode wird deswegen angewendet, um das Interesse der teilnehmenden Personen an diesem Test festzustellen.

Auch das Bezahlen von Beiträgen werde aktuell getestet und beobachtet, ob User bereit wären, für prominent platzierte Statusmeldungen eine kleine Gebühr an Facebook zu zahlen. Parallel dazu teste man auch eine kostenlose Variante dieses Features. Ob diese Funktion massentauglich wird und auf der ganzen Welt zum Einsatz kommt, bleibt abzuwarten.

[via winfuture.de

1 Kommentar

  1. Pinkback: Sponsored Postings: Facebook wird endlich bezahlbar!

Kommentare sind geschlossen.