Apple Internet Linux Technik Windows

Skype bald mit Werbeeinblendungen

Skype ist die wohl populärste Software für kostenlose (Video-)Telefonate über das Internet. Vor über einem Jahr kaufte Microsoft den VoIP-Anbieter für 8,5 Milliarden Dollar und die User rätselten, was der Konzern mit Skype anstellen will. Besonders gewinnerbringend ist der Dienst nämlich nicht. Lediglich durch Premium-Service wie eine Mobil-Box und der Möglichkeit kostenpflichtige Telefonate ins Festnetz und Handynetze weltweit zu führen nimmt die Firma Geld ein.

Der Microsoft-Tochter scheint dies nun aber nicht mehr zu reichen. Denn bald sollen Werbeeinblendungen während Telefonaten platziert werden. Conversation Ads heißt das neue Feature, für das Firmen ab sofort Werbung schalten können. Während eines Telefonats wird dann das Info-Fenster des Gesprächspartners kleiner und ein Werbebanner fährt ins Bild. Allerdings gibt Skype bekannt, dass es keinerlei Unterbrechung des Telefonats geben wird. Auch Werbung mit Tönen sei tabu. Wie das ganze aussieht, zeigt Skype in folgendem Screenshot.

Die Werbung wird natürlich personalisiert ausgewählt, nach Kriterien wie Geschlecht, Alter und Wohnort. Wer dies nicht möchte, kann personalisierte Werbung aber auch in den Einstellungen deaktivieren. Zudem sind die Einblendungen bisher nur für den Windows-Client von Skype geplant. Man kann allerdings davon ausgehen, dass auch die anderen Programme bald Werbeeinblendungen erhalten werden.

http://www.skype.com/intl/de/home

via