Internet Technik

YouTube stellt neues Kommentar-System vor

Auf vielen Webseiten reicht es sich einen Fantasienamen auszudenken und schon kann man wild drauf los kommentieren. Gerade bei Webseiten mit hohem Besucheraufkommen wie der Videoplattform YouTube sorgt das für weniger hochqualitative Kommentare. User, die sich hinter ihrer Anonymität verstecken, posten dabei reihenweise sinnlose oder uninteressante Beiträge unter die Videos. Auch sonst bietet das Kommentar-System bei YouTube nur wenig Komfort. So kann lediglich unformatierter Text eingegeben werden und großartige Sortier- oder Such-Möglichkeiten gibt es im Kommentar-Bereich auch nicht. Das soll sich aber in Zukunft ändern, denn in einem Blogpost kündigte YouTube soeben Neuerungen im Kommentar-System an.

Das soziale Netzwerk Google+ soll dabei stärker in die Plattform integriert werden. So werden Kommentare hilfreicher sortiert und Beiträge von bekannten Persönlichkeiten oder Profilen, denen ihr auf Google+ folgt, befinden sich oben in der Liste. Wie bei GMail sollen Kommentare in Zukunft auch in Threads angezeigt werden und der User kann festlegen, wer seinen Kommentar sehen kann. So können Beiträge zum Beispiel nur an Personen in bestimmten Kreisen zugänglich gemacht werden. Auch für Kanalbetreiber gibt es Updates. Diese können Kommentare dann noch einfacher moderieren und zum Beispiel mit einer Blacklist bestimmte Kommentare prüfen lassen.

YouTube Kommentar

Vor einigen Wochen kündigte YouTube auch bereits an, dass Videos bald in Kommentaren verlinkt werden können. Nachdem die Videoantworten deaktiviert wurden, soll das dieses Feature ersetzen. Die neuen Kommentar-Funktionen sollen in den nächsten Wochen eingeführt werden. Auf den Diskussionsseiten von Kanälen sind die Google+-Funktionen bereits integriert.