Internet

Die eigene Story verfilmen lassen

gesponserter Artikel

Die eigene Geschichte von bekannten Filmregisseuren verfilmen lassen? Klingt wie ein unerfüllbarer Traum, aber o2 macht es mit Social Biopic möglich. In ganz Deutschland wird dabei die aufregendste, spannendste oder auch lustigste Story gesucht, die dann von drei bekannten Filmemachern auf die Leinwand gebracht wird.

Bei den drei bekannten Gesichtern aus dem Filmbusiness handelt es sich um Christian Ditter, Peter Thorwarth und Dennis Gansel. Ditter führte zuletzt unter anderem bei den Filmen „Vorstadtkrokodile“ (erster und zweiter Teil) und „Wickie auf großer Fahrt“ Regie. Thorwarth ist zum Beispiel durch die Filme „Nicht mein Tag“ oder „Bang Boom Bang“ bekannt. Gansel hingegen führte unter anderem bei den Filmen „Napola“ oder „Die Welle“ Regie. Das Trio hat sich in der deutschen Filmkultur also einen Namen gemacht und verfilmt nun mit ein bisschen Glück eure Geschichte.

Noch bis zum 21. Mai könnt ihr bei der Aktion mitmachen. Dazu könnt ihr einfach eure Story unter o2.de/biopic unter dem Doppel-Hashtag #YouCanDo #Biopic teilen. Dort könnt ihr direkt euren Account von Facebook, Twitter oder Google+ verbinden. Auch die bereits geposteten Ideen anderer Teilnehmer sind dort zu finden.

Am 30. Mai beginnt auf der o2-Webseite die Abstimmung. Dann werden die besten Einsendungen ausgestellt und der/die Gewinner(in) wird bis zum 09. Juni gewählt. Rund einen Monat später am 07. Juli ist das Werk dann fertig. In der Zwischenzeit hat das Team natürlich eine Menge zu tun. Es gibt ein Drehbuch zu schreiben und es gilt, die passenden Schauspieler zu finden.

Solltet ihr mit eurer Geschichte in der ersten Runde kein Glück haben, ist es aber noch nicht vorbei. o2 kündigte bereits an, dass es zwei weitere Aktionszeiträume geben wird in denen neue Kurzfilme ins Kino, ins Fernsehen und natürlich ins Internet kommen. Man kann schon gespannt sein, welche Story bei der Premiere von Social Biopic nun die Nase vorn haben wird.