Games Handhelds Nintendo

Nintendo trotz Mario Kart weiter mit Verlusten

Keine guten Nachrichten kommen von Nintendo. Der japanische Konsolen- und Videospiel-Hersteller schreibt weiterhin Verluste. Im letzten Quartal rund 9,9 Milliarden Yen (ca. 72,5 Mio Euro). Und das trotz Mario Kart!

Der große Hoffnungsträger von Nintendo in den letzten Monaten war das Wii U-Spiel Mario Kart 8. In der Vergangenheit konnte Nintendo mit sehr guten Exklusivspielen die Verkaufszahlen bei seinen Konsolen ankurbeln. Beim neuesten Mario Kart ist das aber nur bedingt gelungen. Seit Release im Mai verkaufte sich der Titel bis Ende Juni rund 2,82 Millionen Mal. Keine schlechte Zahlen eigentlich, aber der erhoffte Ansturm auf die Wii U blieb aus. Nur 510.000 Heimkonsolen gingen in den Monaten über die Ladentheke. Das ist zwar noch einiges mehr, als in den Monaten zuvor. Einen saftigen Verlust konnte Nintendo damit aber leider nicht verhindern.

Für das laufende Geschäftsjahr bis Ende März 2015 will Nintendo aber endlich wieder schwarze Zahlen schreiben. Mindestens ein Ass hat der japanische Konzern noch im Ärmel. Im Herbst soll für die Wii U das neue Super Smash Bros. erscheinen. Diese und viele weitere gute exklusive Wii U-Spiele könnten dann vielleicht doch noch ein paar Videospieler zum Kauf überreden.