Apple Multimedia Technik Wearables

Was kann die Apple Watch ohne iPhone?

Am Freitag ist es soweit. Die ersten Apple Watches sollten bei den Vorbestellen eintreffen. Durch erste Testberichte und Erfahrungsberichte aus den Apple Stores, in denen die Uhren seit einiger Zeit ausprobiert werden können, ist schon einiges über Apples neuestes Produkt bekannt. Dennoch gibt es noch einige offene Fragen, die wohl erst zum Launch beantwortet werden können. Beispielsweise, was die Uhr eigentlich ohne das iPhone kann.

Aber halt! Diese Frage bleibt doch nicht unbeantwortet, denn CNET konnte die Uhr bereits testen und veröffentlichte ein Video, das genau diese Frage beantwortet. Die drei großen Funktionen ohne das Handy lauten: Fitness, Musik und Apple Pay. Letzteres wird für uns in Deutschland noch recht uninteressant sein, da der Pay-Dienst von Apple bisher nur in den USA gestartet ist. Interessanter ist schon, dass eben auch Schritte und Herzschlagaufzeichnungen ohne das iPhone gespeichert werden. Es ist also auch möglich einen kurzen Lauf ohne „das Mutterschiff“ zu unternehmen. 2GB Speicher bietet euch die Uhr für Musik, die ihr über Bluetooth-Kopfhörer direkt hören könnt. Einen Klinken-Stecker hat die Uhr nicht.

Dazu gibt es noch kleinere Funktionen. Heruntergeladene Mails beispielsweise lassen sich auch ohne iPhone lesen. Um Neuigkeiten zu erhalten, ist man aber (noch) auf das iPhone angewiesen. Auch die installierten Dritthersteller-Apps funktionieren nur mit dem verbundenen Smartphone. Die Apple Watch ist eben ein Zubehör für das Handy und kein Ersatz oder gar eine Konkurrenz für das iPhone. Noch.