Artikel

Die Zukunftswerkstatt des Internets

Gesponserter Artikel

Vom 4. bis zum 7. November findet die diesjährige FIWARE statt. Dieses Jahr verschlägt es die Teilnehmer der Konferenz nach Hamburg. Dort präsentieren sich die hundert besten Start-Ups, die zuvor aus über tausend Projekten ausgewählt wurden. Das dreitägige Programm bietet unzählige Workshops sowie die Möglichkeit zum Ideenaustausch mit den hunderten Teilnehmern aus ganz Europa und Delegationen aus den USA, Mexico und Kanada.

Besonders interessant ist die Konferenz auch für Investoren, die hier bereits aus einem ausgewählten Repertoire von Start-Ups wählen können und mit diesen ins Gespräch kommen können. Ein großes Thema sind auch aktuelle Trends wie Cloud, Big Data, Internet of Things, Smart Cities, Urban Farming und mehr, die im Rahmen der Konferenz behandelt werden. Ein Besuch lohnt sich also wenn man die Macher von morgen entdecken möchte.

blogbanner

Das Programm über die drei Tage ist vollgestopft mit interessanten Veranstaltungen mit bekannten Rednern. So ist beispielsweise Marco Maas von OpenDataCity vor Ort und mit Peter Fatelnig nimmt auch ein Mitglied der europäischen Kommission teil. Die vielen Veranstaltungen der Konferenz finden täglich zwischen 8 und 23 Uhr statt. Ein vollgestopftes Programm also, auf dem jeder Teilnehmer für sich passende Workshops oder Talks finden sollte.

Wer jetzt noch Interesse an der Konferenz bekommen hat, kann sich immer noch anmelden. Egal ob Start-Up-Gründer oder Investor. Tickets sind immer noch erhältlich. Mehr Infos zur FIWARE, der „3rd European Conference on the Future“, gibt es unter www.ecfi.eu.