Artikel

Opel: Bald neue Konkurrenz für DriveNow und Car2Go

Neben den bereits etablierten Diensten Car2Go von Chrysler und DriveNow von BMW und Sixt in Deutschland, will nun auch Opel und seine Konzernmutter General Motors in den umkämpften Markt für Car-Sharing einsteigen.

Der bereits in den USA verfügbare Dienst Maven soll im ersten Halbjahr 2017 nach Europa expandieren. Da der Sitz von Opel sich in Deutschland befindet, wird mit ziemlicher Sicherheit zuerst in Deutschland der Service angeboten.

Ähnlich wie bei Car2Go und DriveNow lassen sich dich die Autos mit einer Smartphone-App öffnen. Eine Karte wie sie DriveNow noch hat ist dafür nicht vorgesehen. Der Unterschied zu den konkurriereden Anbietern ist allerdings, dass der Mietwagen wieder zur Entleihstation zurückgebracht werden muss.

Carunity: Bereits Car-Sharing Plattform von Opel

Mit Carunity hat Opel bereits eine Car-Sharing Plattform gelauncht, auf derer Privatleute für andere ihre Autos zur Vermietung anbieten können. Nach einem Jahr verzeichnet man laut Angaben von Opel bereits 20.000 Nutzer, Tendenz steigend.

Quelle: Futurezone

1 Kommentar

  1. Pinkback: Carsharing-Radar 34|2016: car2go | mietwagen-news.de

Kommentare sind geschlossen.