Gametests Testbereich

Test: South Park – Die rektakuläre Zerreißprobe

South Park muss man mögen. Der besondere Grafikstil und der schwarze Humor gefallen nicht jedem. Dennoch oder gerade deswegen konnte das letzte Spiel zur Serie von Ubisoft 2014 mit dem Untertitel „Der Stab der Wahrheit“ große Erfolge feiern. Mehr als drei Jahre mussten Fans nun auf eine Fortsetzung warten und wieder kommt der Titel vom französischem Publisher Ubisoft. Im Vorfeld konnte man auch einige Bedenken haben, denn der Titel wurde mehrere Monate verschoben und zudem waren neue Entwickler am Werk. Ubisoft San Francisco betreute diesmal das Projekt. Nach den ersten Spielstunden werden die anfänglichen Bedenken aber schnell verschwunden sein. Denn South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe portiert die Kultserie wieder perfekt in ein Videospiel.

Auch diesmal erstellt ihr euren eigenen Charakter, der in die Nachbarschaft der bekannten South Park Schulkinder Kenny, Stan, Cartman und Kyle zieht. Die Geschehnisse schließen unmittelbar am Vorgänger an, allerdings müsst ihr „Stab der Wahrheit“ nicht unbedingt gespielt haben. Ihr werdet zwar zu Beginn vielleicht die eine oder andere Anspielung nicht verstehen aber die restliche Geschichte ist komplett unabhängig vom ersten Teil. In dieser Story spielen die Kinder Superhelden nach. Cartman selbst führt die Gruppe Coon and Friends an, die er etablieren möchte. Um die Gruppe bekannt zu machen, müsst ihr auf Coonstagram Follower gewinnen und durch diverse Aktionen auf euch aufmerksam machen. Zu Beginn findet ihr ein Flugblatt, dass eine Katze entlaufen ist. Der angepriesene Finderlohn in Höhe von 100 Dollar wäre für die Gruppe eine gute Grundlage, ihr Franchise weiter auszubauen. Also macht ihr euch gleich auf die Suche nach der Katze. Aber natürlich gibt es auch eine rivalisierende Superheldengruppe, gegen die ihr kämpfen müsst und dann sind da noch viele weitere gefährliche Gegner: Sechsklässler, Hinterwäldler, Stripperinnen, Mafiabosse und mehr.

South Park zeichnet sich in der Fernsehserie durch einen gesellschaftskritischen oft schwarzen und manchmal sogar etwas geschmacklosen Humor aus. Natürlich fehlt diese Art des Humors auch im Spiel nicht. Die Art von Humor mag nicht jedem gefallen aber genau so etwas erwartet man dann ja auch von einem South Park-Spiel. Auch sonst sind an allen Ecken und Enden Hinweise auf vergangene Folgen der Zeichentrickserie zu entdecken. Gerade für Fans der Serie ist das Spiel somit ein Pflichtkauf, da es auch insgesamt perfekt den Flair der Zeichentrickserie einfängt. Das gesamte Spiel wirkt wie eine lange Folge der Serie, da der Grafikstil genauso übernommen wurde. Das bedeutet alles sieht wie aus Papier ausgeschnitten aus und die Figuren wackeln komisch umher. Typisch South Park eben. Auch die deutschen Sprecher sind alle an Bord, wodurch der Eindruck verstärkt wird, dass das Spiel eigentliche eine einzige lange Folge der Kultserie ist.

Was aber bringt das Gameplay? Wie schon der Vorgänger ist South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe wieder ein RPG. Das bedeutet, ihr baut euch einen Charakter und streift mit ihm durch die Kleinstadt. Hier bekommt ihr nun von Charakteren in der Welt Aufgaben, sogenannte Quests, die es zu erledigen gilt. Meistens müsst ihr dann zu bestimmten Punkten in der Welt laufen und Gegner besiegen. Das Kampfsystem ist erneut rundenbasiert; das bedeutet ihr kämpft mit Verbündeten gegen eure Gegner abwechselnd auf einem Spielfeld. Jeder Charakter hat bestimmte Attacken, die ihr einmal pro Runde einsetzen könnt. Schwächt eure Gegner und im besten Fall zieht ihr ihnen alle Lebenspunkte ab, bevor diese bei euch ausgehen. Schon habt ihr den Kampf gewonnen.

Ganz so simpel ist es allerdings nicht, denn ihr müsst auch bestimmte Taktiken befolgen. So gibt es auch Charaktere mit Verteidigungsmöglichkeiten, die euren anderen Mitstreitern Schutz bieten. Ohne solche Maßnahmen werdet ihr gegen starke Gegner oft nicht bestehen. Oder ihr müsst zum richtigen Zeitpunkt Items einsetzen, die ihr in der Welt findet und die euch im Kampf beispielsweise heilen. Oft müsst ihr auch im richtigen Zeitpunkt Tastenkombinationen drücken, damit eure Attacke besonders stark ist oder ihr einen Angriff abwehren könnt. South Park erfindet das Genre des rundebasierten Rollenspiels hier nicht neu und setzt auch nicht wirklich neue Maßstäbe. Es läuft aber auch sehr rund und dank des South Park-Flairs mit Furz-Attacken und mehr weiß es auch zu unterhalten.


8.5/10
South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe ist eine gelungene Fortsetzung! Gerade South Park-Fans werden großen Spaß dabei haben, durch die amerikanische Kleinstadt zu ziehen und die vielen Quests zu erledigen. Aber auch Gelegenheitsschauer wird das Spiel einige Stunden in den Bann ziehen; vorausgesetzt man steht auf den serientypischen Humor und Grafikstil.

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe bei Amazon.de

Getestet wurde die Xbox One-Version.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.