iPhone und iPad Multimedia

Pixaki: Pixel-Art am iPad

Muss die Grafik in Videospielen immer realistischer werden? Nicht unbedingt. Spiele wie Stardew Valley zeigen, dass auch stundenlanger Spielspaß mit sehr pixeliger Grafik möglich ist. Diese Pixelgrafik ist ein besonderer Grafikstil, der auch in den letzten Jahren nicht weniger beliebt geworden ist. Wer sich selbst als Pixel-Art-Künstler behaupten möchte und eigene Werke mit dieser Grafikart herstellen möchte, kann die App Pixaki ausprobieren.

Alle Schaltflächen lassen sich auf dem iPad schnell erreichen

Pixaki ist nur für das iPad erhältlich. Hierfür ist die App aber auch perfekt optimiert. Zu Beginn könnt ihr in einigen fertigen Grafiken herumspielen und sehen, zu was die App fähig ist. Zunächst wählt ihr eine bestimmte Größe der Leinwand aus und schon kann es losgehen. Die einzelnen Schaltflächen sind klug angeordnet und nach kurzer Eingewöhnung kann man schnell kleinere Pixelbilder zeichnen. Natürlich gehört auch ein Fünkchen Talent und Kreativität dazu, um richtig große und schöne Grafiken zu kreieren. Wer dies jedoch mitbringt, wird mit der App schnell schöne Ergebnisse zaubern können. Empfehlenswert ist hier auf jeden Fall die Verwendung eines Apple Pencil oder eines anderen Eingabegeräts auf dem iPad, denn damit können die einzelnen Pixel noch präziser platziert werden als mit dem Finger.

Mit Ebenen könnt ihr eure Werke vorzeichnen und dann nachpixeln (Bildquelle: Pixaki)

Pixelbilder können mit Pixaki nicht nur starr sein, sondern auch animiert werden. Dazu legt ihr mehrere Ebenen an, die dann in der Animation nacheinander abgespielt werden. Pixaki richtet sich nicht unbedingt an Anfänger. Diese könne zwar auch schnell mit der App umgehen, jedoch ist Pixaki auch besonders für Profis geeignet, die professionell Pixelart für verschiedene Projekte herstellen möchten. Dies zeigt nicht nur der Umfang der App, sondern auch der Preis, der bei 27,99 Euro liegt. Fertige Bilder können direkt mit der App exportiert werden. Auch als animierte Gifs oder als Sprites, um sie direkt in einer Entwicklungsumgebung für Spiele zu verwenden. Auch sonst gibt es interessante Profi-Funktionen wie den Import von ganzen Farbpaletten aus Adobe Photoshop.

Insgesamt ist Pixaki wohl die umfangreichste und professionellste App um auf dem iPad Pixelart zu erstellen. Gerade das iPad bietet sich auch perfekt für solche Pixelarbeiten an. Wer professionell solche 8-Bit-Pixelgrafiken erstellt, sollte Pixaki unbedingt einmal ausprobieren. Es gibt auch eine 14-tägige Testversion im AppStore!

https://rizer.co/pixaki/
AppStore Link (27,99 Euro)